Schlafzimmer

Kategorie: 
Aufwand: 
aufwändig
Geldgeschenk für eine Hochzeit-Schlafzimmer
Material: 
  • 1 Karton
  • Teppichreste (Kartongröße)
  • Tapete
  • Styropor
  • Stoff
  • Watte
Anleitung: 

Zuerst wird aus dem Stoff eine Decke und ein Kissen genäht, die dann mit Watte ausgefüllt werden.
Anschließend sucht man sich einen Karton. (Wenn man in Geschäften nachfragt bekommt man fast immer genau die gewünschte Größe!)
Die Innenseiten des Kartons werden mit Tapete beklebt (von denen hat man ja ohnehin meist irgendwelche Reste. Falls nicht: Im Malergeschäft bekommt man auf Nachfrage fast immer einige Proben mit!) Die Klappen des Kartons werden einfach gerade abgeschnitten. Für das Bett wird in der Größe der Decke und des Kissens ein rechteckiges Stück aus den Kartonklappen ausgeschnitten.

Aus einigen Styroporstücken werden zwei Nachtschränkchen, eine Kommode und vier Füße für das Bett mit einem Cuttermesser ausgesägt. Die Füße für das Bett werden mit Styroporgeeignetem Alleskleber angeklebt.
Sobald die Füße fest sind, wird das das Bett und die anderen Styroporteile mit Tusche angemalt. Nicht verzweifeln, bei dem Styropor muss man ein wenig Geduld haben und oft drüber malen, bis es die Farbe richtig annimmt. Wer es schneller und einfacher haben will nimmt dazu Plakafarbe. Damit reicht einmaliges Überstreichen! Das Ganze sollte dann mindestens einen Tag trocknen.
In der Zwischenzeit kann man schon mal den Boden des Kartons mit Teppichresten auslegen. Ich habe auch gleich eine Seite des Kartons entfernt, damit man direkt reingucken kann. (Bitte vorher ausprobieren, wie man alles hinstellen möchte und dabei gucken welche Seite am Besten rausgenommen werden soll!)

Das Basteln der Wandbilder ist ganz einfach: Aus alten Katalogen und Reiseprospekten schöne Bilder ausschneiden Anschließend ein Reststück vom Karton zuschneiden (Natürlich etwas größer als das Bild). Den Rand vom Karton mit Tusche in der gewünschten Rahmenfarbe anmalen. Anschließend das Bild auf den angemalten Karton kleben und schon hat man ein schönes Bild mit einem Rahmen.
Als Alternative zu einem echten Holzrahmen lassen sich natürlich auch Schaschlikspieße bzw. Streichhölzer auf die Pappe um das Bild kleben - und die Holzspieße lassen sich auch prima mit einem Edding oder Filzstift in der passenden Farbe anmalen (z.B. Dunkelbraun für ein eher rustikales Schlafzimmer oder Rot für ein etwas fetzigeres Design.)

Für die Kommode habe ich zusätzlich einen Spiegel gebastelt. Für einen runden Spiegel einfach mit einem Zirkel einen Kreis auf einen Kartonrest malen und ausschneiden. Etwas Kleber drauf und vorsichtig etwas Alufolie darauf legen und glatt streichen. Die Ränder einfach nach hinten umknicken.
Alternativ kann man auch eine leere Negerkuss-Schachtel, die innen silberfarben ist (Gibt’s z.B. beim LIDL) nehmen. Hieraus kann man einfach den passenden "Spiegel" zuschneiden. In der silberfarbenen Beschichtung kann man sich dann tatsächlich sehen.

Wenn alles getrocknet ist, kann das Schlafzimmer eingeräumt werden.
Ich habe das Bett und die losen Sachen auch noch mit Heißkleber an Wand und Boden festgeklebt und die Außenseite des Kartons mit Packpapier (braunes Papier vom Blumenhändler geht auch) beklebt, weil außen Werbung drauf stand.

Aus dem Geld was an das Geschenk sollte habe ich ein Buch, ein Hemd und vier Schuhe gefaltet. Man kann natürlich auch etwas anderes machen. Zum Beispiel das Geld unter dem Kissen verstecken usw.
 

Viel Spaß beim basteln

Bewertung: 
0
No votes yet
Weitere Fotos: 
Geldgeschenk-Hochzeit
Go to top